In einer multikulturellen Gesellschaft werden Migrant*innen und Geflüchtete im Alltag immer wieder mit Hürden konfrontiert. Rassismus und Diskriminierung stehen auf der Tagesordnung. Mit genau diesem Themenfeld hat sich das Projekt “Samo.Fa” im Rahmen einer Podiumsdiskussion beschäftigt. Gemeinsam mit lokalen Politiker*innen, Multiplikator*innen und den Stimmen einiger Geflüchteter, wurde eine äußerst spannende Veranstaltung verwirklicht. Und wir waren mit dabei.